Server-Virtualisierung, virtueller Server

Die heimischen IT-Experten unter dem Begriff „Server-Virtualisierung” verstehen mehr Operations-Systemen laufenden an einem Server. Dies wird als Server-Virtualisierung genannt, aber es ist nicht der einzige Art der Virtualisierung, aber zurzeit derens meistens attraktive Erscheinung.

Die heimischen Mittelunternehmen arbeiten im Durchschnitt mit 17 Servern, die in meisten Fällen als dedizierte Applikationsserver betrieben werden. Bei diesen Unternehmen zeigt die Server-Virtualisierung bedeutende Ersparung an.

Szerver virtualizációMehr Möglichkeiten mit Virtualisierung

Mit dieser Technologie könnten die Kosten der nur eine Applikation laufenlassenden Betreiber mit niedriger Ausnutzung erspart werden, stattdessen die einige Applikationen laufenlassenden Operationssysteme in einer geringeren Anzahl von physischen Servern mit höherer Kapazität kombiniert werden könnten. Sie könnten mit dieser Methode bedeutende Energiekosten und Platz ersparen. 
Die Installation von neuen IT-Dienstleistungen wird auch einfacher sein, wenn wir statt neuer Hardware-Investition die Ausnutzung unseres bestehenden Geräteparks verstärken. Die in letzten 2-3 Jahren erworbene Servern sind meistens für die Unterstützung der Virtualisierung geeignet. Sie könnten mit dieser Methode den Ankauf neuen Servern ersparen. 
 
Die Server-Virtualisierung erleichtert die Speicherung, Rückstellung und Bewegung von fehlerhaften Systemen. Die Hosting von virtuellen Geräten wird als File geschehen, deshalb sollte für die Rückstellung von fehlerhaften Systemen das File einfach an einen anderen Computer kopiert werden. Die virtuellen Geräte hängen nicht von physischer Hardware ab, so erleichtern sie die Rückstellung von fehlerhaften Systemen an irgendeinen der verfügbaren Computer. Sie könnten mit dieser Methode die Dauer und Häufigkeit von unerwarteten Ausfällen bedeutend reduzieren.

Welche Ersparungen sind mit Virtualisierung verbunden?

  • Hardware-Kosten: der wirklichste Ersparungshinweis von der Virtualisierung ist die bessere Ausnutzung von bestehenden Hardware-Elementen. In der meisten Zeit wird im Durchschnitt 5-10% der Prozessor-Leistung von den Servern verwendet, deshalb mit der Installation von mehreren Applikationen an eine Mastermaschine könnte die Ausnutzung verbessert werden. Durchschnittlicher Preis eines neuen Servers kann die 400.000 Forinte überschreiten, mit Virtualisierung sollen wir aber selten einen neuen Server erwerben.
  • Niederlage, Strom und Kühlung: weniger Server, weniger Platz und Wärme. Mit virtualisierter Umgebung können Sie am wenigsten Ort mehr flexible und weniger aufwändige Infrastruktur einrichten. Mit Einstellung eines physischen Servers können Sie im Durchschnitt jährlich 168.000 Forint nur an der Energie ersparen! Dazu kommen noch die Kosten der Klima, die in vielen Fällen den 45% der gesamten Energiekosten des Geräteparks erreichen!
  • Lizenzkosten: die Lizenzen von der Windows Server 2008 Operations-System einschließenden Hyper-V Virtualisierungskomponente und von dem additionalen virtuellen Operations-System könnten Ersparung anzeigen. Mit dem Kauf des Windows Server 2008 Enterprise Editions werden weitere 4 Windows Server Lizenzen virtuell verwendbar sein!
  • Betriebs- und Personalkosten: gleichzeitig mit der Virtualisierung haben Sie die Möglichkeit, um den größten Teil der Betriebsaufgaben zu integrieren, vereinfachen und automatisieren. Obwohl die Komponenten für Systemaufsicht zusätzliche Kosten haben, die frei werdende Arbeitszeit der Mitarbeiter könnte erspart werden, oder an sinnvollen Projekten statt täglicher Vorbedingung gewendet werden.

Weitere geschäftliche Vorteile der Virtualisierung

  • Hohe Verfügbarkeit: es ist nicht notwendig, bei allen Applikationen die hohe Verfügbarkeit zu besorgen, es reicht die Verfügbarkeit der deutlich weniger Zahl der physischen Servern zu sichern. So können wir fehlertolerante Systeme ohne eine volle Kostenduplikatur ausbauen.
  • Ausbau und Betrieb von Testumgebungen mit niedrigen Kosten: einige Systeme brauchen die gleiche Testumgebung, obwohl deren reale Ausnutzung nur jährlich paar Wochen dauert. Die freien Kapazitäten der virtuellen Umgebung können wir vorübergehend leicht für Testziele zuweisen, und falls einer Krise könnte es für die SOS Auflösung des jeweiligen Problems zurückgegeben werden. Damit werden zahlreiche Investitions- und Betreibungskosten freigekommen.
  • Dynamische Zuteilung von Ressourcen: in einer größerer virtualisierter Umgebung können einige Applikationen dynamisch zwischen physischen Servern versetzt werden, je nachdem die virtuelle Geräte wo und was für eine Leistung brauchen, bzw. was für eine Reserven haben.